Karl Hahn, "Mädchenakt stehend"

Bleistiftzeichnung, Studie auf Karton. Rückseitig mit Nachlaßstempel "Karl Hahn Dresden" 
Altersspurig, leicht gebräunt/vergilbt.
53 x 37 cm.

Karl Hahn
1892 Bunkersdorf – 1980 Dresden

1910–14 Studium an der Dresdner Kunstakademie. 1919–21 Meisterschüler von Ludwig von Hofmann. 1920–30 zahlreiche Ausstellungen in der Dresdener Kunstgenossenschaft. Freundschaft zu Alphons Grimm, Otto Griebel und Werner Hofmann. 1926 Internationale Kunstausstellung Dresden. 1939–45 Kriegsdienst, anschließend freischaffend. 1953 Ausschluss aus dem Verband bildender Künstler.

Ask about this product
Joomla templates by a4joomla