Claire Herczek für Goldscheider Wien, "Phantasie" um 1939

"Phantasie" Figur einer Tänzerin, schreitend, in elegantem Kleid. Entwurf um 1939 von Claire Herczek; Hersteller: Fa. Friedrich Goldscheider, Wien; Ausformung aus der Zeit. Steingut, polychrom bemalt.
Stempelmarke Friedrich Goldscheider Wien mit Zusatz: Made in Germany, gepr. Modellnr. 8483., Versch. weitere Prägemarken und Pinselmarke "H" in Rot.
Zustand ohne Beschädigungen. H 36 cm.

Siehe: Dechant/Goldscheider, Werksverzeichnis, Stuttgart 2007, S. 498.

Claire Herczek auch Klára Herczeg bzw. Claire Weiss(-Herczeg); * 13. Oktober 1906 in Budapest; † 6. August 1997, war eine ungarische Bildhauerin.
Bildhauerlehre in Wien und Studium a.d. Ungarische Akademie der Bildenden Künste in Budapest.
Lebte, arbeitete und studierte zeitw. in Berlin und Paris.
Ihre Werke wurden seit 1925 ausgestellt. Teilnahme 1937 an der Pariser Weltausstellung und 1939 an der Weltausstellung in New York. Skulpturen befinden sich in Budapester-, weiteren ungarischen- und internationalen Museen.
Arbeitete für namhafte Porzellan- und Keramik-Fabriken, u.a.: Goldscheider, Hutschenreuther, Bing & Grøndahl, Rosenthal, Herend,. Metzler & Ortloff.
Siehe Wikipedia:  Claire Herczec


Goldscheider: Figuren der Wiener Manufaktur Friedrich Goldscheider waren ab Ende des 19. Jahrhunderts international begehrt und trafen den Geschmack eines breiten Publikums. Goldscheider gehört zu den erfolgreichsten Unternehmen der Europäischen Keramikgeschichte.
Siehe Wikipedia: Goldscheider

Ask about this product
Joomla templates by a4joomla

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.